Medien­mitteilungen

ZEV auf angrenzenden Grundstücken

Blockstrom hat erstmals einen ZEV in Betrieb genommen, bei dem Liegenschaften auf mehreren Parzellen den Solarstrom eines Neubaus gemeinsam nutzen.

Blockstrom hat im Auftrag von zwei privaten Bauherren erstmalig einen Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) auf angrenzenden Grundstücken realisiert. Das Projekt in Wiesendangen umfasst zwei bestehende Gewerbehäuser (rechts und Mitte im Bild) sowie einen Neubau mit Wohnnutzung (links). Die beiden Gebäude sind über eine private Strom- und Datenleitung miteinander verbunden. Das erlaubt es den Nutzern des Geschäftshauses, Solarstrom vom Nachbargebäude zu beziehen. Artikel 14 der Energieverordnung erlaubt dies explizit, sofern dabei das öffentliche Verteilnetz nicht beansprucht wird.

Die dachintegrierte Photovoltaikanlage verfügt über eine installierte Leistung von 55.2 Kilowatt Peak. Der Stromverbrauch der Wohnungen und gewerblichen Mietparteien liegt deutlich über der Schwelle von 100 Megawattstunden pro Jahr, womit der ZEV das Recht hat, den Strom auf dem freien Markt zu beziehen.

Die Blockstrom AG aus Bern hat das erste ZEV-Abrechnungsportal der Schweiz geschaffen. Das Unternehmen berät Hauseigentümer bei der Planung und Realisierung von Eigenverbrauchskonzepten. Das Projekt in Wiesendangen hat Blockstrom von der Machbarkeitsstudie bis zur Inbetriebnahme begleitet. Im laufenden Betrieb sind wir zuständig für die Messung von Wasser, Wärme und Elektrizität, die Tarifkalkulation, die Strombeschaffung sowie die Bewirtschaftung der Herkunftsnachweise.

Kontakt

Blockstrom AG
Dr. Urs Martin Springer
+41 31 511 20 32
info@blockstrom.com

Martin Truninger, Bauherr
+41 52 337 30 01

Zurück zur Liste