Solarstrom

Solarstrom ist eine saubere und unerschöpfliche Energiequelle. Dank technischen Fortschritten und effizienteren Produktionsverfahren sind die Kosten von Photovoltaikanlagen seit 2009 um über 80% gefallen. Es deutet alles darauf hin, dass diese Entwicklung auch in Zukunft weitergehen wird.

Auf Grund des Kostenzerfalls wurde die Höhe der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) für Solarstrom bereits mehrmals gesenkt. Der Boom bei Kleinanlagen bewirkte zudem, dass die Wartezeit für KEV Beiträge heute mehrere Jahre beträgt. Diese Variante der Förderung stellt somit für viele Hauseigentümer keine Option mehr dar. Für die meisten neuen Anlagen wird heute die Einmalvergütung des Bundes in Anspruch genommen. Mit dem neuen Energiegesetz stehen diese Investitionsbeiträge ab 2018 auch für grössere Anlagen (>30 kWp) zur Verfügung, was die Attraktivität von Photovoltaikanlagen auf Mehrfamilienhäusern erheblich steigert.